A Very Vegan Life
Dies & Das

REISGURT & BRÜDER GLEICH

Mittlerweile werden wir tagtäglich von Startnext-Kampagnen überschüttet und auch wenn wir wollen würden, wir kommen mit der Unterstützung für interessante Projekte, vor allem auch aus dem Bereich der veganen Produkte, tatsächlich und leider nicht mehr hinter her. Daher gilt: Choose wisely.

Eine kleines Unternehmen, das ich als sehr unterstützenswert erachte und Euch daher kurz vorstellen möchte, hat seinen Sitz im schönen Hamburg – die Brüder Gleich. Diese möchten unter dem Namen Reisgurt einen veganen Joghurt aus Reis nach Deutschland und auch in Deinen Kühlschrank bringen. Erfunden wurde dieser von Christophe Favrot und Nathalie Mouliot  in Frankreich, wo dieser auch bereits erfolgreich vertrieben wird.

Reisgurt, ein veganer Joghurt aus Reis

Die tolerante Joghurtalternative, welche nur aus den drei einfachen Zutaten Reis, Wasser und Bakterien besteht, ist vegan, glutenfrei, frei von Allergenen und Zucker, trotzdem leicht süßlich und vor allem auch lecker. Ich habe in den vergangenen Tagen schon mit viel Freude und Genuss ein paar Reisgurt-Dummies* verdrücken dürfen und kann nur bestätigen, dass der Reisgurt auf jeden Fall eine tolle Alternative zu den Joghurtsorten ist, die bisher in den hiesigen Regalen stehen. Auf Grund dessen möchte ich diesen bald auch genau dort wiederfinden, schnieke verpackt und mit allen wichtigen Zertifizierungen ausgestattet, so dass auch wirklich jede/r sofort die Vorteile eines solchen Produktes erkennen kann. Das Ganze soll dann so aussehen:

So kommt der Reisgurt in Deinen Kühlschrank

Damit das Etwas werden kann, wurde vor wenigen Tagen  eine Startnext-Kampagne gestartet, damit die Zielgruppe, das sind „Veränderer, Gestalter, Aktive, Veganer, Allergiker, Menschen mit Herz, Menschen mit Geschmack, Kreative, Lebenslustige, Individualisten, Tierliebhaber, Bewusste, Alternative…“, somit auch Du und ich, die Brüder Gleich unterstützen können und wir alle so schon sehr bald unsere Löffelchen in den leckeren Reisgurt tauchen können.

Daher: Um den Reisgurt bald in Deinem liebsten Kühlregal antreffen zu können, werde auch Du Unterstützer/in bei Startnext. Als Dankeschön bekommst Du – je nach Betrag – eine Postkarte, Reisgurt in unterschiedlichen Verpackungseinheiten, Party-Tickets oder auch Deine eigene Reisgurt-Party. Oder soll Dein Gesicht als Reisgurt-Botschafter von 500.000 Reisgurt-Becherchen strahlen?

Sollte das Crowdfunding-Ziel von 60.000 Euro sogar noch übertroffen werden können, dann können wir uns schon bald auf noch mehr gesunde und tierleidsfreie Alternativen zu Milchprodukten freuen. Wie wäre es zum Beispiel mit weiteren Geschmacksrichtungen des Reisgurts, einer Mousse au chocolate auf Getreidebasis oder einem leckeren Streichkäse?

Mehr über die Brüder Gleich und den Reisgurt erfährst Du bei Startnext, doch auch bei Facebook und auf der Homepage der Brüder Gleich. Auch Arne von The Vegetarian Diaries sowie Nadine und Jörg von Eat This haben den Reisgurt schon testen dürfen und berichten in ihren Blogs darüber. Klickt Euch mal rein!

Sponsored | Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Brüder Gleich entstanden.

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    elfilii
    15. April 2015 at 13:34

    Wie schmeckt denn der Reisgurt genau? Ist ja eine tolle Aktion. 🙂 Dann bekommt man mal mehr Alternativen, als nur Sojajoghurt.

    • Reply
      Lena Suhr
      15. April 2015 at 14:09

      Puh, wie soll man den Geschmack beschreiben? Habe noch Nichts vergleichbares gegessen. Leicht süßlich ist der Reisgurt auf jeden Fall, sehr lecker…

    Leave a Reply