5 von 1 Bewertung
Drucken

Grundmasse für veganes Baiser

Zutaten

  • ca. 150 ml Aquafaba / Koch- bzw. Einweichwasser von Hülsenfrüchten z.B. Kichererbse / Dose mit 400g Gesamtgewicht
  • ca. 150 g Puderzucker
  • 1/2 TL Weißweinessig oder Weinsteinpulver (Creme of tatar)

Anleitungen

  1. Backofen auf 100 Grad vorheizen. 

  2. Aquafaba mit einem Rührgerät bei hoher Stufe sehr schaumig schlagen. 

  3. Puderzucker nach und nach unterrühren, ebenso den Weißweinessig bzw. das Weinsteinpulver dazu geben bis eine fluffig-feste Masse entstanden ist. 

  4. Optional: Masse auf Wunsch einfärben. 

  5. Meringue Kisses: Backblech mit Backpapier auslegen, Masse darauf nach Belieben formen (z.B. mit einem Spritzbeutel zu kleinen Weihnachtsbäumen) und direkt verzieren. 

  6. Gestreifte Meringue Kisses: Holzspieß mit Lebensmittelfarbe bestreichen und diesen mehrmals zwischen einen Spritzbeutel legen, so dass die Farbe im Inneren als längliche Streifen zurück bleibt; dann die Aquafaba-Masse hinein geben und Formen auf das Backpapier aufspritzen. 

  7. Mini-Pavlova: ca. 3 bis 4 EL der Masse gehäuft auf das Backblech geben, mittig eine Mulde formen. Nach dem Backen (s.u.) aufgeschlagene vegane Sahne in die Mulde geben und frische Früchte darauf verteilen und sofort servieren. 

  8. Ungefähr 70 bis 90 Min backen, so dass die Masse durchbackt (Stäbchenprobe). Je größer die Formen, desto länger die Backzeit. Die Baisers werden nach dem Abkühlen noch etwas fester, müssen dann direkt luftdicht verschlossen werden, damit diese nicht weich werden.