A Very Vegan Life
Desserts Rezepte Winter

Vorweihnachtszeit mit Aquafaba

(Werbung) Weihnachten kommt näher und näher. Statt der vielzitierten Besinnlichkeit stehen allerdings oft unbändiger Konsum und Stress im Vordergrund. Doch es ist unsere Entscheidung, ob wir uns diesem hingeben möchten oder nicht. Dabei lohnt es, auch Weihnachten bewusst einfach zu halten. Zum Beispiel mit schnellen Rezepten, die sich hervorragend vorbereiten lassen und Dekorationen, die man im Sinne der Nachhaltigkeit über viele Trends und Jahre hinweg, immer wieder verwenden kann.

Bevor ich dir allerdings verrate, welche Rezepte in diesem Jahr bei mir zu Weihnachten serviert werden, zeige ich dir, wie einfach du zartschmelzende Meringue Kisses und Pavlova mit Früchten zubereiten kannst und warum es sich lohnt, dekorationstechnisch auf Klassiker mit Sinn zu setzen.

Einfache Rezepte aus Aquafaba

Es ist noch gar nicht so lange her, da entdeckte Goose Wohlt im Jahr 2015, dass sich das Koch- bzw. Einweichwasser der Kichererbse – ebenso wie Eieiweiß – mit einem Rührgerät schaumig aufschlagen lässt. Auch das Wasser anderer Hülsenfrüchte eignet sich dazu. Mit dieser Erkenntnis und einer experimentierfreudigen Community konnten in kurzer Zeit unzählige Rezepte aus einem ehemaligen Abfallprodukt entstehen. Heute wird dieses Aquafaba (Bohnenwasser) genannt und als Emulgator, Backtrieb- und Schaummittel eingesetzt. Verrückt, aber es klappt tatsächlich.

Ich bevorzuge übrigens Kichererbsen, denn da man nur das Wasser dieser benötigt, kann ich mit den übrig gebliebenen kichernden Erbsen immer wieder viel Hummus machen.

Mit Aquafaba und Puderzucker lässt sich ein Baiser herstellen, welches dem bekannten Produkt aus Eieiweiß in Nichts nachsteht. Zartschmelzende Meringues können mit der Spritztüte geformt und kreativ verziert werden (z.B. mit veganen Sprinkles, Glitzer Splittern aus Backoblaten oder mit aufregenden Farben und Glitzerpulver). Die beliebte Pavlova, eine Torte aus Baiser, wird mit veganer Schlagsahne und Früchten belegt. Als knusprig-zarte Zutat für Eton Mess und auch als Deckschicht für Kuchen und Torten macht Aquafaba viel her. Und wer die Grundmasse nicht backen möchte, kann diese als Marshmallow Fluff oder als cremige Schokoladenmousse genießen. Eine einfache Zutat, die viel bewegt.

Drucken

Grundmasse für veganes Baiser

Zutaten

  • ca. 150 ml Aquafaba / Koch- bzw. Einweichwasser von Hülsenfrüchten z.B. Kichererbse / Dose mit 400g Gesamtgewicht
  • ca. 150 g Puderzucker
  • 1/2 TL Weißweinessig oder Weinsteinpulver (Creme of tatar)

Anleitungen

  1. Backofen auf 100 Grad vorheizen. 

  2. Aquafaba mit einem Rührgerät bei hoher Stufe sehr schaumig schlagen. 

  3. Puderzucker nach und nach unterrühren, ebenso den Weißweinessig bzw. das Weinsteinpulver dazu geben bis eine fluffig-feste Masse entstanden ist. 

  4. Optional: Masse auf Wunsch einfärben. 

  5. Meringue Kisses: Backblech mit Backpapier auslegen, Masse darauf nach Belieben formen (z.B. mit einem Spritzbeutel zu kleinen Weihnachtsbäumen) und direkt verzieren. 

  6. Gestreifte Meringue Kisses: Holzspieß mit Lebensmittelfarbe bestreichen und diesen mehrmals zwischen einen Spritzbeutel legen, so dass die Farbe im Inneren als längliche Streifen zurück bleibt; dann die Aquafaba-Masse hinein geben und Formen auf das Backpapier aufspritzen. 

  7. Mini-Pavlova: ca. 3 bis 4 EL der Masse gehäuft auf das Backblech geben, mittig eine Mulde formen. Nach dem Backen (s.u.) aufgeschlagene vegane Sahne in die Mulde geben und frische Früchte darauf verteilen und sofort servieren. 

  8. Ungefähr 70 bis 90 Min backen, so dass die Masse durchbackt (Stäbchenprobe). Je größer die Formen, desto länger die Backzeit. Die Baisers werden nach dem Abkühlen noch etwas fester, müssen dann direkt luftdicht verschlossen werden, damit diese nicht weich werden. 

Einfaches Design für weihnachtliche Dekorationen

Wer nicht nur einfache Rezepte liebt, sondern auch einfache Dekorationen mit Sinn, wird bei dem deutschen Keramikunternehmen ASA Selection schnell fündig. Dieses steht nämlich für schlichtes Design und bedient sich stilsicher – vor allem auch in der Weihnachtszeit – klassischen Formen und unaufgeregten Farben. Der Stern ist dabei ein festliches Klassiker, von dem man nie genug haben kann.

Ich mag es auch an Weihnachten gerne minimalistisch, doch sind ebenso üppigere Dekorationen möglich. Die Elemente in Schwarz und Weiß lassen sich nämlich immer wieder anders kreativ kombinieren – mit euren liebsten traditionellen Dekorationen, Naturmaterialien oder was auch immer euch so einfallen mag. So kann man über Trends und Jahre hinweg viel Freude mit den Produkten von ASA Selection haben.

Übrigens: die angenehm großen Henkelbechern, die es ohne und mit weihnachtlichen Motiven gibt, sind ein schönes Mitbringsel zum gemütlichen Adventskaffee oder -tee mit Pavlova, Meringue Kisses und Mele Kalikimaka.

Dieser Beitrag ist in Kooperation mit ASA Selection entstanden. 

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

You Might Also Like...

2 Comments

  • Reply
    Eileen
    4. Dezember 2017 at 10:14

    Das ist ja mal eine Neuigkeit, dass das Einweichwasser von Hülsenfrüchten so wandlungsfähig ist. Wo bekommst du den Weißweinessig her? (Hatte letztens auch ein Rezept, für das ich dieses benötigt habe… bin erfolglos durch die Geschäfte gegangen…) Viele Grüße 🙂

    • Reply
      Lena Suhr
      4. Dezember 2017 at 17:19

      Hallo Eileen,
      ich kaufe meistens den Weißweinessig von Byodo aus dem Bioladen. Viele Grüße, Lena

    Leave a Reply