Lunch & Dinner Rezepte Werbung

MEIN REZEPT FÜR VAPIANO: PASTA MIT KIRSCHTOMATEN UND SALBEI

(Werbung) Alle zwei Monate liegt in den Filialen von Vapiano eine neue Special-Karte aus. Schon manches Mal befanden sich auch vegane Rezepte darauf, von Pasta und Pizza über Risotto bis hin zu Suppe und Salat. Jetzt sucht Vapiano die liebsten Rezepte ihrer Gäste. Damit möglichst viel tierfreundliche Rezepte darauf landen werden, bist du gefragt:

Welches ist dein liebstes Rezept?

Bis zum 31. März kannst du dein Rezept für Vapiano, welches möglichst aus saisonalen, herbstlichen Zutaten bestehen sollte, einreichen. Im Juli wird die/der Gewinner/in verkündet. Solltest du gewinnen, wird dein Rezept im September/Oktober in allen deutschen Filialen verfügbar sein. Obendrauf gibt es noch Gutscheine für eine Pasta Party mit deinen Freunden zu gewinnen, ebenso Gutscheine und Weinpakete.

Warum das Ganze? Na, Vapiano wird 15 Jahre alt. Dein Rezept für Vapiano kannst du auf der Homepage von Vapiano einreichen. Dort findest du auch die Teilnahmebedingungen. Übrigens: es ist egal, zu welcher Kategorie dein Rezept gehört. Hauptsache, es schmeckt und passt zur Jahreszeit.

Mein Rezept für Vapiano: Pasta

Auch ich habe ein Rezept zusammen gebastelt, welches ich gerne auf der Karte bei Vapiano finden wollen würde. Welches dich inspirieren soll, auch dein veganes Rezept bei Vapiano einzureichen. Mir war es bei der Erstellung wichtig, dass es ein Pasta-Rezept ist, welches mit möglichst einfachen, gesunden Zutaten auskommt. Ohne Fleischersatz, ohne Zucker. Dass auch Nicht-Veganer/innen angeregt werden können, bewusst vegan zu essen. Auf der anderen Seite sollte das Rezept nicht lange in der Zubereitung benötigen und zu schwer im Magen liegen. Denn sehr oft, wenn ich zu Vapiano gehe, habe ich danach noch viel vor und ich kann mir vorstellen, dass es auch anderen so geht.

Zudem wollte ich, dass es sowohl sommer- als auch herbsttauglich ist. Es ist ein Gericht, dass uns im September und Oktober nochmals den Sommer auf die Teller holen kann, während die Walnüsse schon auf den anstehenden Herbst vorbereiten. So habe ich Pasta mit roten Kirschtomaten, frischem Salbei, gerösteten Walnüssen und etwas Walnussöl gepaart. Wer mag, bekommt noch ein Löffelchen vegane Creme Fraiche und – wie bei Vapiano üblich – einen Schwung Salz und Pfeffer obendrauf.

Lass‘ dich inspirieren & gewinn‘ einen 50,00 Euro-Gutschein von Vapiano

Du brauchst noch mehr Inspiration oder Motivation? Dann besuch‘ eine Vapiano-Filiale in deiner Nähe und iss‘ dich durch die vegane Karte. Dafür kannst du hier und jetzt einen 50,00 Euro-Gutschein gewinnen, in dem du in den Kommentaren erzählst, was du dir auf der Karte bei Vapiano dauerhaft wünschen würdest.

Die Teilnahme ist ab 18 Jahren, innerhalb Deutschlands und bis zum 19. März 2017 möglich. Der Rechtsweg ausgeschlossen. Die/Der Gewinner/in wird per eMail benachrichtigt, daher bitte unbedingt eine gültige eMail-Adresse angeben. Viel Glück.

 

Pasta mit Kirschtomaten, Salbei und Walnüssen

Zutaten

  • 50 g Walnüsse
  • 2 EL Olivenöl
  • 16 Kirschtomaten
  • 1 Bund Salbei
  • 400 g Pasta nach Wahl gegart
  • 2 TL Walnussöl
  • Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL vegane Creme Fraiche Optional

Anleitungen

  1. Walnüsse hacken, in einer Pfanne ohne Öl rösten bis diese anfangen zu duften. Aus der Pfanne nehmen, zur Seite stellen. 

  2. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Kirschtomaten und hinein geben, kurz anbraten, dann die Pasta unterrühren und nach wenigen Minuten auf zwei Teller geben. 

  3. Gehackte Walnüsse auf die Teller verteilen, je einen TL Walnussöl sowie Salz und Pfeffer darüber geben. 

  4. Optional: ein Löffelchen vegane Creme Fraiche dazu geben. 

Dieser Beitrag ist mit Unterstützung von Vapiano Deutschland entstanden. 

You Might Also Like...

16 Comments

  • Reply
    Cookies&Style
    7. März 2017 at 09:04

    Ich nehme nicht am Gewinnspiel teil, weil aus Österreich. ABER ich muss einfach loswerden, wie toll deine Pasta aussieht!

    Liebst,
    Ulrike

  • Reply
    Ruben
    7. März 2017 at 14:56

    Deine Pasta schaut fantastisch aus!!
    Ich würde wünschen, dass es bei Vapiano dauerhaft ein Pastagericht mit veganem roten oder grünen Pesto gibt! Für mich geht einfach nichts über ein gutes Pesto 🙂 Toll wäre es aber auch, wenn es saisonale Pasta mit veganem Pesto geben würde, zum Beispiel Bärlauch im Frühjahr, Wildkräuter im Sommer usw 🙂
    Über einen Gutschein würde ich mich wie verrückt freuen und einen gemeinsamen Abend mit meiner Freundin bei Vapiano verbringen 🙂

  • Reply
    Isa
    8. März 2017 at 01:11

    Ich würde mir bei Vapiano dauerhaft eine richtig leckere Pizza wünschen, am liebsten mit frischer Antipasti, frischen Kräutern und Rucola 🙂 gerne auch was kreativeres mit Nüssen, Obst wie Birne, Tofu etc auf der wechselnden Karte. Über den Gutschein würde ich mich sehr freuen um mal wieder das vegane Angebot bei Vapiano auszuchecken 🙂

  • Reply
    Hanna
    8. März 2017 at 16:24

    Ohh, schaut das gut aus! Würde es dein Pastagericht bei Vapiano geben, würde ich wohl arm werden, weil ich ständig dort essen gehen müsste 🙂
    Ich würde mir wünschen, dass es bei Vapiano dauerhaft auch eine vegane Pizza gibt – bisher habe ich keine einzige vegane entdeckt? Belegen könnte man sie zB mit Pesto (anstatt Parmesans zB Cashews), getrocknetem und frischen Tomaten und Grillgemüse 🙂

  • Reply
    Jules
    8. März 2017 at 18:28

    Ich würde mir eine vegane Pizza wünschen, am besten mit getrockneten Tomaten und Rucola, vielleicht noch Nüssen mit drauf, oder so 🙂 Das bisherige Pizzaangebot ist zwar auch schon sehr gut, aber ausbaufähig 😉 Oder tatsächlich ein etwas ausgefalleneres Pastagericht, mit einer Kombination aus süßen Äpfeln oder Birnen und einem herzhaften Käse.
    Bisher habe ich bei Vapiano nur zwei Pizzen getestet, mit dem Gutschein wäre dann mal das Pastaangebot dran 😀

  • Reply
    Macaron
    8. März 2017 at 22:32

    Ich würde mir eine Pilzbolognese wünschen, am besten sowohl mit frischen und getrockneten Pilzen. Getrocknete geben einfach ein tolles Aroma 🙂

  • Reply
    Nicole Witt
    8. März 2017 at 23:04

    Das Rezept klingt traumhaft. Ich liebe Salbei und habe bis zum Karten wechsel letztes Jahr eigentlich immer Nudeln mit getrockneten Tomaten, Salbei und Zucchini (die netten Köche haben mir immer Zucchini statt Ziegenkäse wie es im orginal Rezept ist reingemacht). Da ich diese Nudeln sehr vermisse würde ich mich über eine vegane Variante die Dauerhaft in der Karte ist sehr freuen 🙂 und einen veganen Nachtisch außer Eis. Ich bin bei Sorbet wirklich wählerisch, wir haben in Koblenz eine super tolle Eisdiele und damit kann es das Vapiano Eis einfach nicht aufnehmen 😉

  • Reply
    Lisa-Marie
    9. März 2017 at 00:31

    Wirklich ein tolles Rezept! 🙂

    Ich würde mir bei Vapiano in Zukunft auf der Karte dauerhaft was mit Süßkartoffeln und Avocado wünschen. Momentan gibt es ja schon einen süßkartoffelsalat, jedoch auch nur für zwei Monate. Warum nicht dauerhaft ein tolles Risotto oder einen knackigen Salat mit diesem außergewöhnlich tollen Gemüse? 🙂
    Avocado ist ebenfalls absolut im Trend, sehr beliebt und liefert viele gesunde Fette sowie Vitamine. Eine tolle Avocadopasta mit grünen Pesto wäre bestimmt der Renner! :))

    Liebste Grüße, Lisa <3

  • Reply
    Miri
    9. März 2017 at 13:21

    Was für ein tolles Rezept! Das werde ich ganz bald nachkochen 🙂
    Ich würde mir auf der Vapiano-Karte „Bolognese“ aus Belugalinsen, Tomaten und Pilzen wünschen. Das passt auch das ganz Jahr über finde ich 🙂
    Hab vielen Dank für diese wunderbare Verlosung!!
    Viele liebe Grüße
    Miri

  • Reply
    Miriam
    10. März 2017 at 19:25

    Die einfacheren Gerichte sind meist die besten! Ich würde deine Pasta lieben, gäbe es sie bei Vapiano 🙂
    Ansonsten wäre es schön, wenn es vegane Ravioli mit Grillgemüse in tomatiger Sauce bei Vapiano geben würde…das stelle ich mir richtig lecker vor! Ich würde mich so sehr über den Gutschein freuen…ich war ein viel zu lange nicht mehr auswärts essen 🙂

  • Reply
    Anna O.
    11. März 2017 at 20:17

    Ich wünsche mir unbedingt vegan-gefüllte Tortellini bei Vapiano.Am liebsten mit Räuchertofu oder sonstigem Fleischersatz 🙂

  • Reply
    Cinnamon
    12. März 2017 at 16:03

    Ein veganes Steinpilzrisotto wäre toll; Pinienkerne, getrocknete Tomaten und Rosmarin würden es perfekt ergänzen.

  • Reply
    Katharina
    12. März 2017 at 20:03

    Hi Lena!
    Deine Pasta sieht großartig aus 🙂
    Ich würde mir wünschen, dass es bei Vapiano dauerhaft vegane (und am besten noch glutenfreie) Gnocchi geben würde, am liebsten mit Gemüseanteil im Teig, z.B. mit Spinat oder Kürbis.
    Verschiedene Pestosorten würden die vegane Speisekarte ebenfalls super ergänzen!
    Liebe Grüße und danke für das Gewinnspiel,

  • Reply
    Melanie R
    19. März 2017 at 13:57

    Hallo Lena,
    tolle Bilder, jetzt hab ich Hunger 😉

    Mir fehlt auf der veganen Karte ein leckeres Dessert. Ich hab da generell noch keins probiert, aber mein Mann schwärmt immer von einer hellen Creme mit Erdbeeren, ich schätze mal Mascarpone o.ä.
    Ich bin halt ein Leckermäulchen, da muss das schon sein…

    LG, Melanie

  • Reply
    Silvia K
    20. März 2017 at 00:35

    Ein Gericht mit Gemüsenudeln wäre wunderbar

    Liebe Grüße,

    Silvia

  • Reply
    Carina
    21. März 2017 at 11:03

    Hmm… die Pasta sieht sehr lecker aus, das würde ich auch bei Vapiano bestellen. Zusätzlich würde ich für die Karte auch eine Gemüselasagne und natürlich Falafel mit Dip vorschlagen. Dazu als Beilage gedünstetes Gemüse, das geht immer und schmeckt, wenn es nicht ganz weich ist beispielweise Blumenkohl, Romanesco und Zuckerschoten, dazu eine Paprika-Tomaten-Sauce und ich wäre happy…
    Liebe Grüße
    Carina

  • Leave a Reply