Lunch & Dinner Rezepte

FALAFEL WAFFLES BOWL, ROTE BEETE-ROTKRAUT-SALAT UND KARAMELLISIERTE WALNÜSSE

Vor kurzer Zeit verriet ich in einem Interview, dass ich zur Zeit meinen Rote Beete-Rotkohl-Salat mit karamellisierten Walnüssen sehr liebe. Überhaupt liebe ich die Vielfalt der israelischen Speisen, inspiriert von vielen Länderküchen dieser Welt und oft von Grund auf für Veganer/innen geeignet. Der Salat ist ein fester Bestandteil meines israelisch inspirierten Mezze-Kochkurses und ich freue mich jedes Mal riesig darauf, diesen nach einem Kurs mit den Teilnehmer/innen in großer Runde genießen zu dürfen.

Nach dem kleinen Interview erhielt ich ein paar Anfragen von euch, ob ich das Rezept auch ohne die Teilnahme beim Kochkurs herausgeben könnte, denn nicht jede/r habe die Möglichkeit, bei einem Kurs dabei zu sein. Da das stimmt und ich mich auch einfach mal bei euch herzlichst dafür bedanken möchte, dass ihr hier dabei seid, regelmäßig mitlest, Rezepte nachmacht und abwandelt, gibt’s an dieser Stelle das Rezept für euch – und noch ein bißchen mehr.

 

 

Rote Beete-Rotkohl-Salat mit karamellisierten Walnüssen

Zutaten

  • 1 Rote Beete
  • 1/2 Rotkohl
  • 1 Möhre
  • Balsamico di Modena zuckerfrei
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • veganen Essig
  • Salz
  • 4-5 EL vegane Mayonnaise
  • 1 EL Creme Vega (Dr. Oetker) Optional
  • Walnüsse
  • Reissirup

Anleitungen

  1. Rote Beete schälen, mit einer Reibe in feine, kleine Streifen schneiden. 

  2. Rotkohl mit einer Reibe in feine, kleine Streifen schneiden und in einer Schüssel mit der Rote Beete vermengen. Möhre in kleine Stücke schneiden, die Frühlingszwiebel in feine Streifen schneiden. Zutaten ebenso zur Schüssel geben. Einen Spritzer Balsamico, Essig und etwas Salz dazu geben, alles mit den Händen vermengen. Mit Salz abschmecken. 

  3. Mayonnaise (und ggf. Creme Vega in einer kleinen Schüssel vermengen,) unter den Salat rühren. 

  4. Walnüsse mit ca. 2 EL Reissirup in eine kleine Pfanne geben, erhitzen und kurz karamellisieren lassen. Auf einen Teller oder Backpapier geben, auskühlen lassen und dann mit einem Messer grob hacken. Nüsse über den Salat geben, sofort servieren. 

 

 

Falafel Waffles-Bowl

Zutaten

  • 300 g Kichererbsen getrocknet
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chili
  • 1 EL Kreuzkümmelpulver
  • 75 g Koriander
  • Sonnenblumenöl
  • Paniermehl

Anleitungen

  1. Kichererbsen über Nacht in eine großen Schüssel geben und mit reichlich Wasser bedecken. 

  2. Knoblauchzehen enthäuten, Chili entkernen. 

  3. Kichererbsen abtropfen, dann mit den restlichen Zutaten (außer Paniermehl) in einen Mixer geben, grob hacken. Etwas Paniermehl unterrühren, damit die Masse fester wird (Aber auch nicht zu fest, denn dann werden die Falafel zu trocken). 

  4. Masse in ca. 25-30 Kugeln formen. Waffeleisen mit Sonnenblumenöl einreiben und stark erhitzen. Kugeln nach und nach mit Sonnenblumenöl kurz ausbacken. 

  5. Mit Salat, frischem Gemüse und Toppings zur Bowl geben. Sofort servieren. 

Anmerkungen

Zur Bowl passen Fenchel (z.B. schnell angemacht mit etwas Zitronensaft, Olivenöl, Salz und Pfeffer), Gurkenscheiben, geviertelte Kirschtomaten, Radieschen, Sesam, gehackte Kräuter wie Minze und Petersilie, frischer Blattspinat, Granatapfelkerne und Sprossen.

 

Weitere Inspirationen für Bowls, ob für Frühstück, Mittag- oder Abendessen findest du hier.

 

MerkenMerken

You Might Also Like...

1 Comment

  • Reply
    Frau Reineke
    30. März 2017 at 09:30

    Ebly Weizen (da steh ich momentan total drauf), Spinat, Mairübcchen, Mango, Avocado, Räuchertofu, Sprossen und das Dressing darf gerne schön scharf sein. Als Topping diese Teig umantelten scharfen Nüsse.
    LG

  • Leave a Reply