Seit Jahren ist es mein größter Wunsch, durch die Welt zu reisen und überall das frische Obst und das junge Gemüse auf den dortigen Märkten zu entdecken, zu riechen und natürlich auch zu schmecken. Zwar liebe ich auch unser heimisches Gemüse, doch ist es für mich einfach sehr aufregend, in die Kochtöpfe anderer Küchen zu schauen, Zubereitungsarten zu entdecken und unterschiedliche Geschmäcker zu erfahren.

Wäre da nicht der Alltag, du würdest mich an einem Tag Lucuma kauend in Peru antreffend, an einem anderen Limetten-Kaviar schlürfend in Australien und am nächsten Tag grünen Mini-Spargel im Wok rührend in Thailand. Bis es hoffentlich mal soweit ist und eine Auszeit vom Alltag ansteht, gönne ich mir hin und wieder exotischere Obst- und Gemüsearten, gepaart mit heimischem Gemüse. Schnell und einfach geht das im stressigen Alltag vor allem mit einem Wok, viel Mini-Gemüse (Da kann die Schnippelhilfe frei machen!) und Nudeln, die nur mit heißem Wasser übergoßen werden müssen. Innerhalb weniger Minuten ist dein Teller abwechslungsreich und prall gefüllt, lecker und grün-gesund. So bleibt im Alltag viel mehr Zeit, um sich an die fernen Orte dieser Welt zu denken.

BROKKOLI ODER SPARGEL? – BIMI!

Kennst du schon Bimi? Das grüne Gemüse erinnert an eine Mischung aus Brokkoli und Spargel, gilt als sogenanntes Gourmetgemüse und auch, auf Grund der enthaltenen Nährstoffe, als wahres Superfood. Andere Namen sind Spargelbrokkoli oder auch Brokkolini. Du kannst Bimi roh oder kurz angedünstet, wie hier beim Stir Fry mit Bimi, knackig genießen. Angebaut wird Bimi in Kenia, Spanien und in UK.

In Deutschland bekommst du Bimi von Nature’s Pride in größeren Supermärkten. Du erkennst die Marke an ihren violett-grünen Eat Me!-Aufklebern.

STIR FRY MIT BIMI

Für 3-4 Portionen

  • 1 rote Chili
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 rote Zwiebel (ggf. rote Mini-Zwiebeln aus dem Asialaden)
  • Optional: 1 kleines Stück Ingwer
  • 2 EL Sesamöl
  • 200 g Bimi
  • 5 Mini-Aubergine
  • 10 Zuckerschoten
  • 4 Okraschoten
  • 125 g Mini-Maiskölbchen
  • 4 Mini-Pak Choi
  • Optional: 1 EL Reissirup
  • 3 EL helle Sojasauce (zuckerfrei)
  • 200 g Nudeln, z.B. (schwarze) Reisnudeln
  • Gomasio (Sesam-Salz)
  • Thai-Basilikum

Chili halbieren, entkernen und fein würfeln.

Knoblauchzehe und Zwiebel (ggf. Ingwer) enthäuten, würfeln.

Sesamöl in einen Wok geben, erhitzen.

Chili, Knoblauch und Zwiebel hinzugeben, ca. 1 Minuten andünsten.

Bimi, Mini-Aubergine und Zucker- und Okraschoten, Mini-Maiskölbchen und Mini-Pak Choi reinigen, ggf. halbieren/in Scheiben schneiden, trockene Stellen abschneiden und unter Rühren in den erhitzten Wok geben. Reissirup und Sojasauce hinzu geben, rühren. Nach vier Minuten das Gemüse aus dem Wok heben.

Nudeln nach Anleitung zubereiten (z.B. mit 2 Litern heißem Wasser übergießen), abtropfen und auf Tellern verteilen.

Gemüse auf den Nudeln verteilen.

Stir Fry mit Bimi mit Gomasio und frischem Thai-Basilikum servieren.

Dieser Artikel wurde von Nature’s Pride – Eat Me! gesponsert.