Lunch & Dinner

Füll‘ deine Lunchbox • Bowl mit Macadamia Dressing

Vegane Lunchbox mit Macadamia Dressing

(Werbung) Innerhalb einer Arbeitswoche brauchen wir Rezepte, die möglichst schnell umgesetzt sind und abwechslungsreich gestaltet werden können. Zusätzlich unterstützen clevere Küchengeräte und Helfer, damit die Zubereitung noch schneller und einfacher gelingt. In dieser Woche findest du viele dieser Geräte und Helfer in der aktuellen Themenwelt von Tchibo

FÜLL‘ DEINE LUNCHBOX MIT TCHIBO

Schnell und einfach zubereitet, mit Gemüsebürste, Gemüse-Spiralschneider, Obst/Gemüseschneider und Smoothie Maker, lässt sich hervorragend eine Bowl vorbereiten, die du in der faltbaren und somit platzsparenden Lunchbox transportieren kannst. In meinem Artikel How to • Deine Bowl für Lunch, Dinner & Unterwegs habe ich dir bereits gezeigt, wie abwechslungsreich Bowls zubereitet werden können. Hier bekommst du nun ein schnelles Rezept, welches du nach Belieben, Inhalt deines Kühlschranks und Saison abwandeln kannst. Den gebratenen Rosenkohl, welcher auch kalt hervorragend schmeckt und auch das schnelle Macadamia Dressing aus dem Smoothie Maker, solltest du allerdings unbedingt einmal ausprobieren.

Frisches Gemüse, vor allem auch das Blattgrün, kannst du hervorragend in den Frischeboxen aufbewahren. Knackig-frische Sprossen enthalten viele wichtige Nährstoffe. Zutaten für die Bowls kannst du übrigens gut vorbereiten, in dem du diese gewaschen und geschnitten im Kühlschrank aufbewahrst, so dass du nur noch zugreifen musst, wenn der Hunger kommt. Auch kannst du verschiedene Dressings  mit dem Smoothie Maker vorbereiten und aufbewahren, so dass Abwechslung immer garantiert ist.

SMOOTHIE MAKER

Der Smoothie Maker von Tchibo (29,95 Euro), welcher mit zwei austauschbaren Mix-Behältern (300 ml und 590 ml) und To Go-Aufsätzen daher kommt, eignet sich nicht nur für farbenfrohe Smoothies, sondern auch dazu, auf die Schnelle Salatdressings (z.B. aus Nüssen und Kernen), Marinaden und Pestos herzustellen. Sogar Eiswürfel können hier gecrushed werden. Vergleichbar ist der Smoothie Maker, wie ich finde, mit dem bekannten und beliebten Personal Blender.

BOWL TO GO MIT GEBRATENEM ROSENKOHL UND MACADAMIA DRESSING AUS DEM SMOOTHIE MAKER

BOWL

Geräte 

  • Gemüsebürste (6,95 Euro)
  • Keramikmesser (ab 6,95 Euro)
  • Obst- und Gemüseschneider (22,95 Euro)
  • Gemüse-Spiralschneider (29,95 Euro)
  • Smoothie Maker (29,95 Euro)
  • Faltbare Lunchboxen (ab 9,95 Euro)

Zutaten

für ca. 2 Portionen

  • ca. 200 g Linsen, gekocht, z.B. Beluga
  • 2 große Möhren
  • 1 grüne Paprika
  • 1/2 Zucchini
  • 5 Radieschen
  • ca. 100 g Rosenkohl
  • Gurke
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl
  • ca. 100 g Grünkohl
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1/2 kleiner Rotkohl
  • 1 Avocado
  • 2 EL Gomasio
  • Majoran
  • Salz, Pfeffer
  • ggf. Chiliflocken
  • Süßkartoffelchips
  • Sprossen nach Wahl

Linsen mit etwas Salz und Majoran würzen.

Möhre schälen, in mit einem Allzweckmesser in ca. 1/2 cm dicke und 5 cm lange Streifen schneiden. Mit dem Obst/Gemüseschneider würfeln.

Paprika waschen, vierteln und entkernen. Stücke mit der Innenseite zuerst auf den Obst/Gemüseschneider legen, würfeln oder mit einem Keramikmesser in Streifen schneiden.

1/2 Zucchini waschen, mit dem Gemüse-Spiralschneider in Form schneiden.

Radieschen waschen, Enden entfernen und mit einem Gemüse- oder Allzweckmesser hauchdünn schneiden. Wenn du große Radieschen hast, kannst du diese auch mit dem Spiralschneider formen.

Topf mit Wasser und Salz erhitzen. Welke Blätter vom Rosenkohl entfernen, das Ende mit einem Messer zu einem Kreuz einritzen. Sobald das Wasser kocht, den Rosenkohl ca. 8-10 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Wasser abgießen, Rosenkohl-Röschen teilen. Öl in einer Pfanne erhitzen, Rosenkohl-Hälften hinein geben und anbraten (ggf. Chiliflocken vermengen).

Gurke waschen, nach Belieben schälen und mit Obst/Gemüseschneider würfeln.

Grünkohl waschen, trocknen und von massiven Stängeln entfernen. Mit Zitronensaft und Salz vermengen, einmassieren. Sobald der Grünkohl weicher wird, können Möhren- und Paprika-Würfel untergehoben werden.

Rotkohl putzen, Strunk entfernen und in feine Streifen hobeln. Salz hinzugeben, ca. 5 Minuten einmassieren.

Acocado halbieren, entsteinen und Schale entfernen. Hälften in Gomasio wälzen, mit dem Obst- und Gemüseschneider in Scheiben schneiden.

Faltbare Lunchboxen auseinanderfalten, mit den vorbereiteten Zutaten befüllen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Tipp: Süßkartoffelchips kannst du auf Vorrat zubereiten, in dem du Süßkartoffeln in dünne Scheiben schneidest, z.B. mit dem Spiralschneider und die Scheiben marinierst, z.B. mit 1 TL Öl und Salz. Die Scheiben gibst du in einen Dörrofen oder in deinen Backofen und lässt diese durchtrocknen, bis diese knusprig sind. Bewahre diese in einem verschlossenem Glas auf. 

MACADAMIA DRESSING AUS DEM SMOOTHIE MAKER

  • 70 g Macadamia-Nüsse
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 1 EL Tahinpaste
  • 1 TL Olivenöl

Macadamia-Nüsse über Nacht einweichen, abtropfen. Alle Zutaten in den kleinen Behälter des Smoothie-Makers geben und mit Wasser auffüllen, bis alle Zutaten bedeckt sind. Mixen und das Macadamia Dressing über die Bowl geben, ggf. in einer kleinen Box transportieren und kurz vor dem Verzehr der Bowl darüber geben.

VERLOSUNG

Tchibo hat mir 3 x 1 Set, bestehend aus Spiralschneider und Müsli To Go-Box zur Verfügung gestellt, die ich verlosen darf. Teilnehmen kannst du hier

Werbung • Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit Tchibo entstanden.

You Might Also Like

7 Comments

  • Reply
    Kirschbiene
    28. Januar 2016 at 14:12

    Huhu Lena,
    das Rezept für diese Lunchbowl liest sich perfekt – da ist alles drin, was ich mag :-). Da ich immer auf der Suche nach arbeitsplatztauglichen Rezepten bin, werde ich mir deines hier gleich mal abspeichern.
    Ach ja, von solchen Aufbewahrungsdippchen kann man nie genug haben, wie ich finde. Superpraktisch, vor allem für Büro & unterwegs. Aus Glas ist das vorgestellte Teil dann aber nicht – von wegen faltbar und so?

    Liebe Grüße in den Norden,
    Kirschbiene

    • Lena
      Reply
      Lena
      28. Januar 2016 at 14:24

      Huhu, meine Liebe.
      Genau, leider ist es kein Glas, aber dafür schnell zusammen gefaltet, was auch praktisch in Tasche/Rucksack ist (Ich habe ja immer viel zu viel Kram dabei!). ((:
      Ich winke runter in den Süden!
      Viele Grüße, Lena

  • Reply
    Ela
    28. Januar 2016 at 15:34

    Mhhm, das sieht herrlich aus! Nüsse als Dressing (nicht bloss das Öl) hatte ich glaube ich noch nie, muss ich gestehen… Danke für die tolle Inspiration 🙂
    LG
    Ela

  • Reply
    Annoe
    29. Januar 2016 at 10:43

    Danke fürs Aufmerksammachen. Werde mir was davon zum Geburtstag wünschen, da ich selbst sehr viel unterwegs bin.
    Ist der Müsli-to-go Becher derselbe, den man im Tchibo-Shop als Joghurt-to-go findet?

    • Lena
      Reply
      Lena
      31. Januar 2016 at 10:15

      Hallo Annoe,

      vielen Dank, dass du mich darauf aufmerksam gemacht hast, denn der Joghurt To Go Becher ist an anderer Stelle als Müsli To Go-Box benannt worden. Es handelt sich jedoch um den gleichen Becher! ((:
      Viele Grüße,
      Lena

  • Reply
    Eva
    29. Januar 2016 at 19:47

    Liebe Lena,

    ich habe deinen Blog lange und gerne gelesen und schreibe eigentlich nie Kommentare. Dies ist der erste Kommentar, den ich dir schreibe. Dein gesponsorter Post dreht sich von vorne bis hinten wieder nur um Tchibo. Ich möchte dir erstmal danken, dass du deine gesponsorten Posts wenn schon nicht in der Überschrift, dann zumindest im Text entsprechend kennzeichnest. Ich habe Verständnis dafür, dass es für dich verlockend ist, mit Werbung in den Posts Geld zu machen. Ich persönlich habe Freude am Lesen von Blogs, weil ich gerne etwas über die Blogger und ihr Leben oder ihre Interessen lese. Wenn ich dagegen auf der Suche nach den aktuellen Tchibo-Angeboten bin, dann schau ich ich auf die Website des Unternehmens oder direkt in den Laden. Natürlich ist es allein deine Entscheidung, wie du deinen Blog gestaltest, aber ich persönlich bin frustriert, wenn ich auf einen schönen unverfänglichen Titel wie „Füll‘ deine Lunchbox • Bowl mit Macadamia Dressing“ klicke und dann so viel Werbung vorgesetzt bekomme. Daher verabschiede ich mich an dieser Stelle als Leser und wünsche dir alles Gute!

    Liebe Grüße, Eva

    • Lena
      Reply
      Lena
      31. Januar 2016 at 10:17

      Liebe Eva,

      vielen Dank für deine Meinung.

      Auch dir alles Gute!
      Viele Grüße,
      Lena

    Leave a Reply