So, nun ist das Jahr 2016 fast da. Für das holprige Jahr 2015 wird es keinen ausschweifenden Rückblick geben. Zwar sind viele aufregende Dinge passiert (z.B. mein unerwarteter Umzug von Hannover nach Hamburg und die Veröffentlichung meines ersten Buches Mix it – 120 vegane Rezepte aus dem Mixer), doch war ich vor allem damit befasst, mein Leben, nach meinem endlich beendetem Studium, zu ordnen. Hinzu kommt, dass für das kommende Jahr 2016 bereits heute tollste Dinge geplant sind, die mich täglich vor Freude im Viereck tanzen und mich mit imaginärem Konfetti um mich werfen lassen, so dass ich diese nicht mehr länger für mich behalten kann und will. Mit meinem erfolgten Umzug, der eigentlich irgendwie aus zwei Umzügen bestand, von Hannover in die Sternschanze auf die Uhlenhorst, kam nämlich ordentlich Schwung in die Bude, die Kreativität lief Amok und ballerte gegen Ende des Jahres eine Idee nach der anderen heraus. Okay, dann musste erstmal wieder aufgeräumt und sortiert werden, doch daraus sind ein paar schöne Dinge entstanden, die dich hier im Blog und auch anderer Stelle im Jahr 2016 erwarten werden. Nun werd‘ ich aber endlich mal konkret und werfe mit dir ’nen Blick in die Zukunft:

A VERY VEGAN LIFE 2016

  • Meine Rezepte im Blog sind ab sofort zuckerfrei und fructosearm. Auf Grund meiner Fructoseintoleranz, die mir im November attestiert bekommen wurde, hinterfragte und veränderte ich meine bisherige Ernährung stark. Momentan experimentiere ich noch viel, entwickle verschiedenartige, zuckerfreie Rezepte und freue mich, euch diese – neben Hintergrundwissen – im kommenden Jahr zur Verfügung stellen zu können. Überhaupt möchte ich euch gerne auch wieder mehr an meinem Alltag teilhaben lassen und zeigen, wie ich mich nun ernähre und welche Veränderungen mit dieser Ernährung einhergehen können – hier im Blog, über Instagram und manches Mal auch über Snapchat und Periscope. Meine gegründete Facebook-Gruppe Vegan ohne Zucker soll zusätzlich als Hilfe und zur Unterstützung für jene dienen, welche sich möglichst zuckerfrei  bzw. fructosearm ernähren möchten bzw. müssen (z.B. auf Grund einer Fructoseintoleranz) und dabei vegan leben. Du bist herzlichst eingeladen, dabei zu sein. Wichtig: es handelt sich hierbei nicht um eine einmalige Challenge. #veganohnezucker

 

  • Am 30. Januar 2016 lade ich zu einem Dinnerabend in die Kurkuma Kochschule ein. Es wird das erste Mal sein, dass ich vor einem mir (halbwegs) unbekanntem Publikum kochen werde, deshalb bin ich schon sehr aufgeregt und freue mich, dass ich Roman von der Kurkuma Kochschule und Arne von The Vegetarian Diaries an meiner Seite haben werde und wir den Abend gemeinsam ausrichten werden. Tickets für das kreative 4 Gänge-Menü, rund um den geliebten Kohl, bekommst du direkt über die Kurkuma Kochschule.

 

  • Schon ganz bald starte ich mit Sarah von Veganguerilla und Arne von Vegetarian Diaries ein gemeinsames Projekt. Entstanden ist die Idee am Hamburg Airport, während wir zwischen cremigstem Schokoladenkuchen und knuspriger Pizza feststellten, dass wir viel öfter gemeinsam essen sollten und uns dann auch noch das Fernweh packte. Mehr dazu: ganz, ganz bald.

 

  • Du kannst mich ab sofort bei Snapchat und manches Mal auch live via Periscope verfolgen. Da es wahrscheinlich noch dauern wird, bis die Sache mit YouTube endlich richtig klappt (Ich habe es noch immer nicht geschafft, mich in die technischen Funktionen zufriedenstellend einzuarbeiten!), habe ich mir überlegt, dass ich dich im Jahr 2016 lieber hin und wieder, vermutlich an Wochenenden und auf Reisen, über Snapchat mitnehmen möchte und du manches Mal auch live via Periscope dabei sein kannst. Du findest mich jeweils unter dem Namen averyveganlife und ich freue mich sehr, wenn du mir folgst.

 

  • Kosmetik und Wellness nehmen wieder einen höheren Stellenwert ein. Um mich selbst und auch euch, immer wieder daran zu erinnern, wie wichtig Me Time ist und weil das schöne Leben aus mehr besteht als nur gutem Essen, kehrt die Kosmetik zurück und bringt das Thema Wellness im Jahr 2016 direkt mit. Im vergangenen Jahr stand Food im alleinigen Mittelpunkt und auch nutze ich zur täglichen Reinigung oft die gleichen Produkte, habe allerdings wieder begonnen, mir Masken & Co. selbst anzurühren, experimentiere wieder mehr mit dekorativer Kosmetik und verbrachte zuletzt einige Stunden in (Daily) Spas. Meine Erfahrungen möchte ich mit dir teilen.

 

  • Der Sonntag wird zum A Very Vegan Life-Tag. An diesem Tag kannst du ab sofort immer einen neuen Artikel von mir erwarten (Hin und wieder auch an anderen Tagen, doch vor allem an jedem Sonntag!). Auf Grund meines privaten Wirrwarrs, war es mir im vergangenen Jahr nicht möglich, dieses umzusetzen, obwohl es schon lange auf meiner To do-Liste stand, so zu verfahren. Doch da jetzt alles anders und durchaus planbarer ist, wird es im nächsten Jahr klappen, yeah.

 

  • Ich möchte ein eBook für dich schreiben. Das Thema steht schon grob fest, doch wenn du noch Anregungen hast, dann lass‘ es mich gerne wissen. Gibt es ein hilfreiches eBook, dass du dir von mir wünschen würdest? Vielleicht entstehen auch zwei, drei, vier eBooks…

 

  • Ab sofort kannst du meinen Newsletter abonnieren. Ich habe mir fest vorgenommen, dir einmal monatlich einen virtuellen Brief zu schreiben; mit kleinen Rezepte, besondere Gedanken, Umfragen und interessanten Links und Empfehlungen, z.B. für Veranstaltungen, die für Veganer/innen und Menschen, die sich für das Thema Veganismus interessieren, wichtig sind. Der erste Brief geht Ende Januar 2016 raus – auch an dich, sofern du dich jetzt über das Anmeldeformular anmeldest.

Das war ein kleiner Ausblick auf das kommende Jahr. Auf meiner To do-Liste für das Jahr 2016 stehen noch ein paar mehr Dinge, doch würde ich nun alles verraten, dann wäre das doch auch langweilig, mh?

Nun möchte ich mich auf die Schnelle noch bei dir für das vergangene Jahr bedanken – für jedes Herzchen, jeden Kommentar und auch jede eMail, die mich erreichte und vor allem einfach dafür, dass du mich durch das wilde Jahr begleitet hast. Ich freue mich auf die kommenden 365 Tage im Jahr 2016 mit dir, auf viele tolle Erlebnisse und geteilte Geschichten..

Nun lass‘ es richtig krachen (Bitte ohne Böller!) und ich hoffe, wir sehen uns im kommenden Jahr wieder, on- oder auch offline. Mein Motto für’s Jahr 2016 und jeden Tag: Make today amazing!