Dies & Das

GET THE GLOW| NATURKOSMETIK SELBERMACHEN

Wer von Naturkosmetik noch lange nicht genug hat, kann nun vier Mal jährlich mehr darüber in einem Hochglanzmagazin lesen oder sogar hochwertige, schöne Naturkosmetik selbst machen:

Biouty – das einzigartig natürliche Beauty-Magazin

Endlich gibt es auch ein Magazin, das nur das immer beliebter werdende Thema Naturkosmetik aufgreift: Biouty. Vier Mal im Jahr soll dieses künftig erscheinen und umfasst dabei vielfältige Artikel aus den Bereichen Face, Body, Green Living, Mind und Move.

In der ersten Ausgabe geht es unter anderem um Lange Haare – Was soll man bei der Pflege unbedingt beachten?, Hautsache – So stimmen Sie ihre Produkte perfekt auf ihren individuellen Hauttyp ab, Alles Vegan – Was ist dran am veganen Megatrend bei Essen, Kosmetik und Kleidung?, 50 Anti-Aging-Tipps und Schön durch Yoga – Yoga kann helfen, zu einem ausgeglichenen und nach außen strahlenden Ich zu finden. Zwischendrin finden sich viele Tipps, Tricks und News, doch auch ein Make Up-Workshop mit Mia Exner-Passmann, die manchen möglicherweise durch Zuii Organics oder ihre Youtube-Videos bekannt sein dürfte.

Biouty ist für 3,80 Euro im Handel zu haben.

The Glow* – Naturkosmetik selber machen

Eine Ausstrahlung mit dem perfekten Glow ist schwer begehrt, doch um diese erreichen zu können, braucht es nicht nur eine gesunde Ernährung und einen ausgeglichenen Lebensstil, sondern auch eine typgerechte Pflege. In The Glow – Naturkosmetik selber machen, erschienen bei Gräfe & Unzer, zeigt uns Anita Bechloch, wie wir hochwertige Pflege für unterschiedliche Einsatzgebiete kostengünstig selbst herstellen können:

Für das Gesicht finden hier sich Rezepte für Oil Cleanser, Toner, Make Up Entferner, verschiedene Masken, ein Serum, Moisturizer sowie Lip Balm und Lip Gloss, während für den Körper unter anderem Rezepte für Body Scrubs, Showergel, Body Butter, Deodorant, Hand & Nail Balm und Shaving Oil vorhanden sind. Obendrauf gibt es noch Rezepte zur sanften Pflege für Babys (Baby Oil und Balm) sowie für Bad und Wellness (z.B. Badepralinen, Massagebar, Beauty Sleep Pillow Mist).

Bevor es allerdings im Buch mit den Rezepten los geht, erfahren wir unter Die Basics noch ein paar Gründe, warum man seine eigene, natürliche Skincare anrühren sollte, wie die Haut aufgebaut ist, welche Hauttypen es gibt und wie man erkennen kann, welchen Hauttyp man selbst hat. Unter 10 einfache Tipps – wie sie den Glow zurückbringen geht die Autorin darauf ein, worauf man achten sollte, möchte man die Haut nicht unnötig belasten und stattdessen fördern. Auch die Rohstoffe – Basisöle, Wirkstoff- und Samenöle, ätherische Öle, Blütenwasser, Konsistenzgeber, Feuchtigkeitsspender, Tonerden, frische Zutaten, Emulgatoren, Tenside und Gelbildner und Konservierungsstoffe – werden ausführlich erklärt, bevor es noch ein paar Tipps zu Haltbarkeit, Hygiene und Handwerkszeug gibt. Auch finden sich im Buch Anregungen für einen schönen, vitalisierenden Detox-Tag.

Besonders schön sind das Glossar mit interessanten Erklärungen und zwei Tabellen, welche zum einen die im Buch verwendeten Rohstoffe mit Bezugsquellen aufführt und zum anderen eine Übersicht der ätherischen Öle mit deren Wirkung auf Haut und Psyche zeigt.

Die meisten Rezepte in diesem Buch sind für Veganer/innen geeignet, für manche Rezepte sind vegane Varianten verfügbar (z.B. kann Honig durch Glyzerin ersetzt werden oder Bienenwachs mit Jojobawachs).

Mich regt das Buch, welches 128 Seiten, ungefähr 130 Fotos und 36 Rezepten umfasst, auf jeden Fall zum Nachmachen an, auch wenn ich sonst eher zu denen gehöre, die Tigelchen und Tuben lieber einfach aufdrehen statt zu befüllen. Vielleicht kommt auch das ein oder andere schöne Mitbringsel dabei heraus? Daher: das ein oder andere Rezept werde ich kommend ausprobieren und Euch meine Ergebnisse gerne via Instagram zeigen.

Vorschau

The Glow – Naturkosmetik selber machen (GU Kreativ Spezial) ist für 16,99 Euro als gebundene Ausgabe und für 13,99 Euro in der Kindle Version erhältlich.

You Might Also Like...

3 Comments

  • Reply
    Verena
    11. Februar 2015 at 17:53

    the glow hört sich extrem gut an!

    nur bei biouty stört mich dieses ganz und gar nicht natürliche cover-foto total. das ist keine natürliche schönheit sondern transportiert mal wieder ein gängiges schönheitsideal und „makellosigkeit“. eher abstoßend.

    • Reply
      Lena
      11. Februar 2015 at 20:42

      Ja, mich stört das Cover leider auch. Hätte man besser machen können…

  • Reply
    Projekt Schminkumstellung
    12. Februar 2015 at 21:34

    Ich mag die Biouty bisher ganz gern (: …vor allem den günstigen Preis und auch, dass sie nur 4x jährlich erscheint finde ich gut! Die Themen finde ich auch interessant. Mit dem Cover habt ihr recht…aber es soll wahrscheinlich dazu beitragen, dass man ein Naturkosmtikmagazin mit Glamour verbindet.
    The Glow habe ich schon auf deinem instagram gesehen und sofort auf meine Wunschliste gesetzt (: …das Buch klingt so gut und ich werde es mir sicher bald zulegen. Liebe Grüße (:

  • Leave a Reply