Dies & Das

DR BRONNERS MAGIC SOAP

Kühlende Pfefferminze darf bei den steigenden Temperaturen auch nicht in meinem Badezimmer fehlen. Daher zog schon vor ein paar Jahren die Dr. Bronner’s Magic Soap ein – gekommen um zu bleiben. Die Seifen und die Philosophie, die hinter den tollen Produkten steht, konnten mich nachhaltig begeistern und doch nutzte ich das wahre Multitalent bisher nur für wenige Anwendungen.

Wir, das Vegan Blogger Collective, haben die Produktpalette jetzt auf vielfältige Weise getestet. Mehr dazu findest Du am Ende meines Beitrags.

Bisher habe ich meine Magic Soap Pfefferminze* vor allem für die Körperreinigung und für kühlende Bäder im Sommer verwendet. Zuletzt habe ich mich getraut, auch meine geliebten Kosmetikpinsel mit dieser zu reinigen.

Die Schwierigkeit hier ist, dass es passieren kann, dass durch Reinigungsmittel die Pinselhaare spröde und so auch brüchig werden können. Auf der anderen Seite kann es allerdings auch passieren, dass die feinen Härchen nach der Reinigung zusammen kleben. Die Rückstände, die sich im Laufe der Zeit zwischen den Pinselhaaren sammeln, sind ein Nährboden für Bakterien, so dass eine stetige Pflege unabdingbar ist. Doch geht das auch mit der Magic Soap?

Ob Blush-, Concealer Pinsel oder Eye Shading Brush, alle mussten ran für mehrmalige Tests. Als Hilfsmittel für die Reinigung, habe ich das Gesichtspeeling- und Massagepad von Ebelin verwendet. Zuerst habe ich Wasser in das Waschbecken und eine kleine Menge der Seife mit antibakterieller Pfefferminze auf das Pad gegeben. Die Pinsel habe ich nacheinander angefeuchtet und sanft über das Pad hin und her gleiten lassen. Schnell kam eine hässliche Grütze aus den Pinseln heraus, bah. Manches Mal musste ich den Vorgang auch wiederholen, bis der entstandene Schaum sich nicht länger verfärbte und die Pinsel sauber erschieben. Die Pinsel habe ich am Ende noch kurz unter klares Wasser gehalten, in Form gestrichen und dann zum Trocknen auf ein Handtuch gelegt.

Ein paar Stunden später konnte ich das Ergebnis begutachten: Fluffige Pinselchen, die keinen strapazierten Eindruck machten und stattdessen dazu aufriefen, sie zu benutzen. Auch nach mehrmaliger Reinigung konnte die Magic Soap begeistern, daher werde ich diese nun auch öfter für diese Anwendung nutzen.

Du bekommst die Dr. Bronner’s Magic Soaps in Deutschland in acht verschiedenen Duftrichtungen. Pfefferminze ist dabei nicht nur mein liebster Duft, sondern auch der Duft, der in den Vereinigten Staaten von Amerika am meisten verkauft wird. Die enthaltenen Öle und auch ätherischen Öle kommen aus biologischem Anbau. Viele der Inhaltsstoffe, darunter Kokos- und Olivenöl, haben eine FairTrade-Zertifizierung. Die Plastikflaschen sind recycelt. Du möchtest mehr zu den Inhaltsstoffen; insbesondere zu Palmöl, erfahren? – dann schau‘ Dir doch das kurze Video an:

Du möchtest noch mehr Produkte und Anwendungsmöglichkeiten von Dr Bronner’s-Produkten kennenlernen? – dann klicke Dich doch durch die nachfolgenden Blogs, denn wir, die BloggerInnen des Vegan Blogger Collective, haben verschiedene Produkte und Anwendungen getestet:

Angie von Bissen für’s Gewissen testete die Lotion Patchouli-Limette
Ailyn von Eat. Care. Life. testete die Magic Soap Mandel (Video)
Jan von UmsturzVegan testete die Magic Soap Neutral-Mild zur Teppich-, Boden- und Polsterreinigung
Jen von Nancy’s Kitchen testete die Magic Soap Zitrus-Orange in der Küche
Katharina von Ab Jetzt Vegan testete die Magic Soap Neutral-Mild zur Körper- und Babyreinigung
Kathrin von Ein bisschen vegan testete das Handhygienespray zur Desinfektion
Lena von Loving Vegan testete die Magic Soap Eukalyptus zum Zähne putzen
Nathalie von Leckerlutionär testete die Bodylotion Lavendel-Kokosnuss
Romy von Vegan Witch testete die Magic Soap Lavendel zum Obst waschen

Wo Du die Produkte von Dr. Bronner’s bekommst, dass erfährst Du hier.

You Might Also Like...

5 Comments

Leave a Reply