Rezepte Salate, Suppen & Bowls

SÜßKARTOFFELSUPPE MIT ERDNUSS UND POPCORN

Süßkartoffelsuppe mit Erdnuss, huh? Das beste Gericht ist doch immer jenes, welches aus ganz vielen Lieblingszutaten besteht. Bei mir wird das auch in keiner Weise langweilig, weil meine liebsten Zutaten immer wieder variieren. Erzähle ich an dem einen Tag noch, dass ich mich nur noch von schwarzen Bohnen ernähren möchte, so können es am Nächsten grüne Paprika sein. Einzig Rosinen haben mich noch nie schwärmen lassen…

Momentan habe ich ein riesiges Herzchen für Süßkartoffeln und Erdnüsse, so dass diese stetig in den Einkaufskorb wandern. Popcorn gehört sowieso immer zu meinen Favoriten. Dabei ist es egal, ob dieses mit Schokolade, Salz oder auch Chili daher kommt, Hauptsache: Popcorn. In unserem heutigen Fall ist es rauchig, leicht scharf und passt daher hervorragend zu meinen momentan liebsten Zutaten, aus denen ich eine sagenhafte Suppe gezaubert habe. Drei riesige Teller habe ich auf der Stelle davon vernichtet, puh.

SÜSSKARTOFFELSUPPE MIT ERDNÜSSEN UND RAUCHIGEM POPCORN

Für 2 große Portionen

eine große Süßkartoffel (ca. 300g)

eine Schalotte

ein Stück Ingwer

zwei Knoblauchzehen

3 EL Erdnüssöl

1/2 TL Korianderpulver

1/2 TL Kreuzkümmel (Cumin)

1/2 TL Cheyennepfeffer

1/2 TL Paprikapulver, geräuchert

Salz, Pfeffer

1/2 TL Sambal Oelek

500 ml Wasser o. Gemüsebrühe

2-3 Tomaten

100 ml Kokosmilch

3 bis 4 EL Erdnussmus

Salz, Pfeffer

Süßkartoffel, Schalotte, Ingwer und Knoblauch schälen und würfeln. Tomaten ggf. enthäuten, würfeln. Alle Zutaten in den Mixer geben und ca. 5 Min. fein pürieren (ggf. Suppen-Programm nutzen).

Wenn du keinen Hochleistungsmixer hast, dann kannst du die Suppe auch in einem Topf zubereiten und nach einer längeren Kochzeit pürieren. Wer mag, röstet Zwiebel und Knoblauch zuvor in etwas Olivenöl an. 

Das passt dazu: Popcorn mit geräuchertem Paprikapulver, Koriander, gehackte Erdnüsse, Hot Sauce, Paprikawürfel

POPCORN

Eine kleine Menge Popcorn nach Anleitung zubereiten und mit geräuchertem Paprikapulver (z.B. von La Chinata) vermengen.

You Might Also Like...

11 Comments

  • Reply
    Nicole
    19. Dezember 2014 at 20:10

    Hallo;)
    Die Suppe hört sich richtig lecker an

    • Reply
      Lena
      20. Dezember 2014 at 15:20

      Vielen lieben Dank. Ich hoffe auch, sie schmeckt genauso wie sie sich anhört… (:

  • Reply
    vic
    13. Januar 2015 at 21:32

    Wahnsinnig lecker, vielen vielen Dank für das tolle Rezept!

    • Reply
      Lena
      14. Januar 2015 at 14:44

      Freut mich, dass es geschmeckt hat! (: Gerne.

  • Reply
    Drea
    28. Juli 2015 at 09:29

    Klingt superlecker und die probier ich auf jeden Fall auch aus. Aber da war der Fehlerteufel am Werk: 500 Literer Wasser scheinen mir doch sehr viel. 😉

    • Reply
      Lena
      28. Juli 2015 at 09:38

      Aaaaah, vielen Dank für den Hinweis. Ändere ich sofort…

  • Reply
    Samy-Jane
    14. Dezember 2015 at 21:39

    Ich bin dir so dankbar für dieses Rezept! Ich bin eigentlich gar kein Suppenkasper, aber diese Suppe ist im Winter der HIT. Ich koche sie regelmässig auf Vorrat könnte sie aber immer gleich beim kochen Literweise naschen.

    • Reply
      Lena
      15. Dezember 2015 at 09:16

      Oh, das freut mich zu lesen! Lieben Dank für das Feedback. ((:

  • Reply
    Steffi
    24. Mai 2016 at 19:53

    Hallo Lena.
    So viele leckere Rezepte.
    Kommen die Kartoffeln roh in den Mixer, oder werden sie vorgekocht?
    Lg Steffi

    • Reply
      Lena Suhr
      24. Mai 2016 at 21:55

      Hallo Steffi,

      ganz genau. Das ist bei Süßkartoffeln absolut kein Problem. Solltest du keinen Hochleistungsmixer haben, kannst du die Süßkartoffel auch vorher kochen, damit der Mixer diese besser verarbeiten kann bzw. das Rezept auf herkömmliche Weise in einem Topf zubereiten.

      Viele Grüße,
      Lena

  • Reply
    Interview mit dem Foodblog "A Very Vegan Life" - Bauerntüte
    6. April 2017 at 12:39

    […] Der erfolgreichste Post ist schon seit längerer Zeit die Süßkartoffelsuppe mit Erdnuss und Popcorn.  […]

  • Leave a Reply