How To

KAFFEE ZUBEREITEN MIT DER AEROPRESS

Mittlerweile dürfte bekannt sein, dass Kaffee trinken für mich kein alltäglicher Akt ist und schon gar keiner, den ich am frühen Morgen benötige, damit mir die Äuglein geöffnet werden. Nee nee, das krieg‘ ich auch ganz gut ohne hin… Dennoch: Ab und zu gönne ich mir ein kleines Tässchen des schwarzen Goldes, doch dann bitte auch fair gehandelt, besonders lecker und ohne riesigen Aufwand.

Um auf die Schnelle oder auch auf Reisen ein schnelles Tässchen parat zu haben, gibt es bereits seit 2005 die Aeropress*, ein Kaffeezubereitungsgerät mit Brühzylinder, Presskolben und Filterhalter. Erfunden hat das Gerät Alan Adler, welcher auch und vor allem erfolgreich verrückte Frisbeescheiben und andere vergleichbare Outdoor-Spielzeuge in den USA herstellt.

Kaffeezubereitung mit der Aeropress

Es geht ganz einfach: Die Einzelteile der Aeropress werden ineinander gesteckt. Kaffeebohnen, z.B. Duromina aus Äthiopien, in einer kleinen Mühle frisch gemahlen. Eine kleine Menge gefiltertes Wasser wird in einem Wasserkocher erhitzt. Ein Filter, entweder aus Papier oder Edelstahl, wird in den Filterhalter gelegt und befeuchtet. Kaffeepulver und Wasser werden im Brühzylinder vermengt. Der Filterhalter mit Filter wird aufgeschraubt. Die Aeropress wird umgedreht und auf einen Becher gestellt. Mit leichtem Druck wird nun auf den Presskolben gedrückt, so dass der fertige Kaffee durch den Druck in die Tasse gelangt. Ready.

Das Tolle ist, dass Du Deinen Kaffee auf viele verschiedenen Weisen zubereiten kannst und immer wieder ein anderes Ergebnis bekommst – je nach Mahlgrad des Kaffees, Kaffeemenge, Brühtemperatur, – zeit und -weise. Besonders für fruchtige Kaffeesorten ist das Gerät geeignet, denn diese Aromen können sich bei diesem Verfahren am besten entfalten. Das regt zum Experimentieren an und hat sogar dazu geführt, dass bereits in der Vergangenheit Aeropress-Meisterschaften durchgeführt wurden. Da kann man mal sehen, wie viele AnhängerInnen das hässliche Plastikgerät bereits für sich gewinnen konnte.

Mit Deiner Aeropress bekommst Du 350 Papierfilter (Ein Edelstahl-Filter kann nachgekauft werden…), ein kleines Aufbewahrungsgefäß für die Filter, einen Filter, damit Du – solltest Du zu den zittrigen Menschen gehören – Kaffee und Wasser sicher einfüllen kannst, einen Kaffeelöffel mit Markierung und einen breiten Stab zum Rühren. 26,90 Euro

Solltest Du noch auf der Suche nach einer kleinen Kaffeemühle sein, so empfehle ich Dir die Porlex Keramik-Kaffeemühle* aus Japan, mit hochwertigem Keramikmahlwerk. Du kannst bis zu 45 verschiedene Mahlgrade einstellen, von extrem fein bis zu grob. Der Gummi-Aufsatz sorgt für Halt und auch kann man dort den laaangen Griff verstauen. Perfekt für geschmackvolle Experimente mit Deiner Aeropress. 43,00 Euro 

Bei Coffee Circle bekommst Du nicht nur tolles Zubehör um Deinen Kaffee zuzubereiten, sondern auch den Kaffee selbst und auch Espresso. Ob blumig oder würzig, Du kannst aus den sortenreine Bio-Waldkaffees aus Äthiopien wählen und unterstützt mit Deinem Kauf Projekte mit den Kaffeebauern. ab 8,00 Euro

Mehr zu Coffee Circle, den verschiedenen Geräten, dem Kaffee und den verschiedenen Projekten, die Coffee Circle unterstützt, erfährst Du auf der Homepage. Erfahre dort auch, welche Kaffeezubereitung am besten zu Dir passt.

You Might Also Like...

No Comments

Leave a Reply